Dun-Galloways von Buchenau
  Ehemalige Zuchtbullen
 
"

Myrkur von Buchenau




8/8/8     1103gr. Tageszunahme

Myrkur ist das zweite Kalb von Fanta
und ein Sohn vom österreischischen Besamungsbullen BOA Merlin!
Er ist der beste Bulle, den wir je gezogen und eingesetzt haben.
Auf der Galloway-Open wurde er Klassensieger und gewann
die Jungtierschau auf dem Weidefest 2011!
Anschließen konnte er sich auf der zweiten Bundes-Jungtierschau 2011 auch zum
Siegertitel durchsetzen

Oktober 2012: Bundesreservesieger 2012

Januar 2013: Siegerbulle Hessischer Fleischrindertag Alsfeld

Im Dezember 2014 mussten wir uns leider aufgrund einer Verletzung von ihm trennen.
Aber seine Töchter bilden eine gute Grundlage für unsere Zucht.

 

Fiddler of Moor House



Vater: Glenkiln Godzilla
Mutter: Mac Vita 1st of Moor House (Penninghame Yeoman)

Diesen schwarzen Vererber haben wir im Oktober 2010 zusammen mit Horst Kraft, Ottrau erworben,
um für die blonde Zucht eine neue Blutlinie zu gewinnen. Fiddler stand seit 2007 im Betrieb Werner Olschewski, Visbeck
nachdem er in Schottland erfolgreich an einigen Schauen teilgenommen hatte, u.a. drittbester Bulle der Nationalshow.
Fiddler wurde an die Amber Bäuerliche Aktiengesellschaft in Ohrdruff verkauft!


  Pachua von Buchenau

Pachua von Buchenau ist das erste Kalb von Holsten Fanta S23 und wurde am 19.01.2009 geboren, sein Vater ist unser alter Zuchtbulle Feivel. Damit haben wir eine sehr gute, in unserer Herde bewährte Blutlinie mit extrem viel Fleisch gezüchtet.
Er besitzt 75% kanadisches Blut und wird damit unsere Herde in Rahmen und teilweise auch in Bemuskelung stark verbessern können. Außerdem wird er sicherlich einen Zuwachs in 
täglicher Zunahme bewirken.






Pachua in Battenfeld
7/8/7
900gr tgl. Zunahme





einen Tag vor seinem ersten Geburtstag, gerade aus Berlin heimgekommen

Im März 2011 haben wir ihn an den Betrieb Fortsreuter in Lünne verkauft, der Schlachttiere für den Markt produziert. Dort kann er beweisen, welches Potential in unserer Genetik steckt.


 Feivel


        

im Alter von 6,5 Jahren

DE 153603606  Bewertung: 7/7/8m  geboren am 16.07.2002

Feivel ist die Ruhe in Person. Er ist sehr menschenbezogen und wartet schon jeden Tag am Zaun, um uns zu "begrüßen". Seine unglaublich ausgeprägte Bemuskelung, die ihm sein Vater Faun vererbt hat, ist selten bei Galloways. Diese vererbt er durchgängig an seine Nachkommen weiter, was gute Schlachtkörper ergibt. Seine Länge, sein perfektes Skelett und sein toller Typ machen ihn zu einem Ausnahmebullen.
Im Jahr 2006 wurde Feivel Landesreservesieger am Fleischrindertag in Alsfeld.
Wir wollen ihn nun verkaufen, denn es stehen bereits zwei neue Bullen in den Startlöchern!


                   
        
  im Alter von 5 Jahren


Robertino




Diesen Bullen haben wir aus Frankreich von Martin von Schulthess importiert.
Er hatte den bekannten Vater Robby und die absolute Typkuh Ginger zur Mutter.
Leider zog er sich eine Verletzung zu und konnte nur 2 Kälber erzeugen.

 

Ricco



Der Bulle Ricco vom Venn hat sich in unserer Herde durchschlagend vererbt.
Seine Söhne kamen und kommen immer noch europaweit zum Einstatz
(zum Beispiel am Lago Maggiore in Italien). Doch auch seine weiblichen Nachkommen konnten sich sehen lassen, so unsere Kühe Curly und Ilka.
 

Falk



Falk war unser zweiter Zuchtbulle.
Er brachte unsere Zucht in die richtige Bahn und wir konnten viele Bullen von ihm verkaufen,
sowie auch weibliche Tiere. Wir mussten nicht einen Nachkommen schlachten,
da immer Nachfrage bestand.

 

Ulli vom Odenwald



Ulli war unser erster Zuchtbulle.
Er war ein Sohn des aus Schottland importierten halbkanadischen Upstart of Nether Cleugh.
Leider zog er sich eine Verletzung zu, wodurch er nur 1 Kalb erzeugt hat.

 
  Heute waren schon 7 Besucher (36 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=